Zeugnisdokumentation verwenden

Bei der Erstellung von Arbeitszeugnissen fallen mehrere Phasen an. Dazu gehören neben der Stamm­daten­­eingabe die Tätigkeitsbeschreibungen, die Beurteilungen sowie die Revision durch mehrere Beteiligte. Besonders dann, wenn Zeugnisse mehrere Über­­arbeitungs­prozesse durchlaufen, ist eine genaue Dokumentation der verschiedenen Schritte wichtig.

Volle Transparenz

Der Einbezug der HR-Abteilung, Linienvorgesetzten und auch Zeugnisempfängern selbst ist eine wichtige Voraussetzung für die Erstellung von individuellen und rechtssicheren Zeugnissen. Gleichzeitig kann bei einem solch aufwändigen Prozess schnell der Überblick verloren gehen. Mit dem umfassenden Tool zur Zeugnis-Dokumentation bietet Haufe in seinem Zeugnis Manager daher eine Möglichkeit, sämtliche Arbeitsschritte im Blick zu behalten. Die durchdachte Softwarelösung ermöglicht Ihnen, den Zeugnis­prozess übersichtlich und effizient zu steuern.

HR-Verantwortliche können jederzeit sehen, wer an einem Zeugnis gearbeitet hat, was daran modifiziert wurde und wann die Änderungen vorgenommen wurden. Grundlage hierfür ist die Quickinfo des Zeugnis Managers, die zur Gesamtabbildung der Zeugnisdokumentation dient. Damit profitieren Verantwortliche nicht nur von der großen Funktionsvielfalt des Zeugnis Managers, sondern behalten den gesamten Prozess auch jederzeit im Blick.

Umfassende Dokumentation bietet einen schnellen Überblick